Bio-Qualität

Getreide als Naturprodukt unterliegt natürlichen Qualitätsschwankungen. Für eine gleichbleibende Mehlqualität ist die Professionalität bei der Herstellung von Bio-Mehlen besonders essenziell. Unsere Bio-Mehle sind naturbelassen ohne Zusatz von Mehlverbesserungsmitteln wie technische Enzyme.

Die definierten Bio-Mehl-Qualitätsparameter erreichen wir durch:

  • aufwändige Qualitätskontrollen
  • backtechnische und teigrheologische Analysen im eigenen modernen Labor
  • Versuchsbäckerei
  • Qualitätssteuerung durch erfahrene Müller
  • computergesteuerte Abmischung in unserer Siloanlage

Nur Bio ist nicht genug

Sicherheitskonzept garantiert Bio-Qualität und Bio-Sicherheit.

Jede eingehende Bio-Getreidepartie wird mit einer besonders präzisen Multimethode von einem akkreditierten Analyselabor auf über 650 Substanzen untersucht. Zudem untersucht das Team jede Silofüllung Bio-Weizen, Bio-Dinkel, Bio-Roggen auf Chlormequat, Mepiquat und das Fusarientoxin DON. Ergänzt wird das umfangreiche Untersuchungsprogramm durch die regelmäßige Teilnahme am Europäischen Getreidemonitoring des Verbandes der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft.

Rohstoffe: Unsere Öko-Landwirte

Bio funktioniert nur, wenn alle Partner mit eingebunden werden. Daher legen wir sehr viel Wert auf den partnerschaftlichen Austausch, als Basis für nachhaltiges und zukunftsfähiges Wirtschaften. Wir setzen auf regionalen Rohstoffbezug, eine faire Preisfindung und die Zusammenarbeit mit den Bio-Anbauverbänden.

Qualitätssicherung

Bio-Getreide als Rohstoff ist ein Element der Qualitätssicherung der Meyermühle. Ergänzt wird es durch innovative Mühlentechnologie. Das Silosystem, die computergesteuerte Vermahlung und das aufwändige Dokumentationssystem sichern die Qualität vom Rohstoff Bio-Getreide über das Endprodukt Bio Mehl bis zum Erzeuger.