Karriere bei der Meyermühle

Unsere Mühle mit Sitz in Landshut ist ein führendes Unternehmen in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Bio-Mehlen. Unsere Bio-Mühle zeichnet sich durch Kompetenz, Zuverlässigkeit und erstklassigen Kundenservice aus. Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und ein positives Arbeitsumfeld geprägt von unserem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept.

Stellenangebote

Zur Erweiterung unserer Teams suchen wir ab sofort eine/n 

Kfm. Mitarbeiter/Sachbearbeiter (m/w/d) für den Getreideeinkauf
(mind. 30 Std./Woche)

Sachbearbeiter/Disponent Fuhrpark/Fuhrparkverwaltung (m/w/d)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit (38 Std./Woche)

Sachbearbeiter/in Verkaufsinnendienst (m/w/d)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit (38 Std./Woche)

Aushilfskraft auf Minijob-Basis für Reinigungsarbeiten (Trockenreinigung - Industrie) (m/w/d)
ab sofort, flexibel von Montag - Freitag für je ca. 2 Stunden (10 Stunden wöchentlich)

Werkstudent im Personalmanagement / HR (m/w/d)
in Teilzeit bis zu 20 Stunden wöchentlich, befristet

Beruf mit Zukunft

Der Beruf Müller gehört zu den ältesten Handwerken der Welt. Vor allem in Deutschland. So ist es nicht verwunderlich, dass unser Land auch in der Ausbildung von Müllern und Müllerinnen weltweit eine entscheidende Schlüsselrolle einnimmt. Dabei ist diese Ausbildung alles andere als angestaubt. Die Müllerei bietet eine rundum stabile Zukunft. Mehl wird immer gebraucht. Fundiert ausgebildete Müller sind gut beschäftigt – in Deutschland und in vielen Ländern der Welt.

Die Müllerei

Heute heißen Müller und Müllerin "Verfahrenstechnologen für Mühlen- und Getreidewirtschaft, Fachrichtung Müllerei". Klingt technischer und ist es auch. Denn man erlernt die Vermahlung des Getreidekorns in verschiedenen Arbeitsschritten zu Qualitätsmehl. Also ein Beruf, der Hightech mit Tradition verbindet. Früher waren es Mahlsteine, heute sind es hochmoderne Walzenstühle, die gewartet, gepflegt und eingestellt werden müssen. Dabei sind handwerkliches Geschick und technisches Verständnis nach wie vor wichtig.